Python die erste

Ich habe nun ein wenig Zeit mit Python verbracht und muss sagen, dass wer schon einmal ein wenig programmiert hat, wird sich auch hier schnell einfinden.
Ich muss sogar sagen, dass ich finde, dass Sie recht einfach zu lernen ist.
Es kann mir aber auch nur so vorkommen, da ich den Kurs bei Udemy, welchen ich gebucht habe, sehr gut erklärt finde.
Dazu kommt noch, dass man diesen Kurs jeder Zeit weiter machen kann und auch immer gleich selbst ausprobieren kann.
Was das Lernen ja ein wenig erleichtert. Denn wie jeder schon wissen sollte, nur zuhören, bringt nicht wirklich viel.
Nur wenn man es auch gleich testen kann und auch immer mal wieder hört, bring dies was.

Durch „Visual Studio Code“ von MS muss ich sagen, ist es auch recht übersichtlich.
Aber welche IDE jemand benutzt, muss jeder für sich selbst entscheiden, denn das ist Geschmackssache und darüber kann man diskutieren, aber nicht streiten.

Im Kurs, welcher ja nur Python betrifft, wird zum Beispiel PyCharm genutzt. Was anscheinend in manchen Situationen wirklich besser ist.
Und auch wenn man Google mal fragt, wird diese sehr oft angeboten.
Da ich aber auch in späterer Zeit gerne noch ggf. JavaScript, VBA und C++ ein wenig damit wieder zuführen mag, habe ich mich dafür entschieden.

Nur kurz hier als Info zu mir, ich habe folgende Programmiersprachen gelernt:

  • Basic
  • Pascal
  • Turbo Pascal
  • Visual Basic

zu kommen noch teilweise:

  • Html
  • CSS
  • php

Daher habe ich einfach auch hier durch meine Kenntnisse mich für das „Visual Studio Code“ entschieden.

Aber ich muss sagen, ich finde mal Python leichter als VBA.

Mehr aber später mal noch dazu.

Gruß, Marco

Comments

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.